Zur Homepage Zum Jakobsschaukasten
Der Münchner Jakobsweg Der fränkische JakobswegZurück vom Jakobsweg

Empfehlungen
für Radpilger und für
Pilger, die mit einem Kinderwagen unterwegs sind

1) Bitte nicht durch die Ammerschlucht gehen.
Sie ist zwar sehr schön, aber für Radfahrer, Pilger mit Kinderwagen oder kleinen Kindern  nicht zu empfehlen (außer Ihre Kinder sind schon etwas größer und lieben es abenteuerlich). Sobald es ein wenig feucht ist oder wenn es geregnet hat, ist die Schlucht ziemlich rutschig, mit Holzbohlen, Metallgittern und vielen Stufen versehen. Wir würden empfehlen, den Radweg über Peiting benutzen, das mag etwas langweiliger sein, ist aber sicherer!

 

 

 

 

 

2) Der sog. "Brettlesweg" durchs Wiesfilz hinter der Wieskirche ist zwar nicht lang (1/2 km), aber ob man ihn mit Kinderwagen gehen kann?  Für Radpilger evtl. geeignet, wenn sie bereit sind, das Rad auch mal über einen Zaun zu hieven oder das Gepäck abzubauen.  Bitte anhand des beigefügten Bildes selbst entscheiden, ob er für Sie fahrbar ist. 
 

 

 

 

 

 

 

3) Von Marktoberdorf nach Kempten nicht über Wald und die nachfolgende Hängebrücke nach Görisried fahren, sondern den Hauptweg wählen: über Geisenried und Oberthingau nach Görisried (mit Kindern spätestens hier  übernachten, sonst wird es zu spät). Die weitere Strecke durch den Kempter Wald ist nur lang, aber nicht gefährlich.

 

 

 

 

4.) Von Kempten nach Weitnau nicht über den Sonneckgrat fahren, sondern: Wenn man im Wirlinger Wald die Bahntrasse erreicht, auf dieser bleiben und ihr bis nach Weitnau hinein folgen (Fahrradweg).