In Ergänzung zu den Wegbeschreibungen im Buch: "Der Münchner Jakobsweg" ist in Folge das Höhenprofil und die Detailkarten einer möglichen Wegvariante des Münchner Jakobsweges dargestellt.

Mit freundlicher Genehmigung: Copyright: Bayerisches Landesamt für Vermessung und Geoinformation Bayern.

München - isaraufwärts
über Pullach,
zum Kloster Schäftlarn
 

Kloster Schäftlarn
über Starnberg, die Maisinger Schlucht
zum Kloster Andechs

Kloster Andechs
über Herrsching, Stegen, Eching
nach Schondorf

Schondorf
über Utting, Dießen
zum Kloster Wessobrunn

Kloster Wessobrunn
über Hohenpeißenberg, durch die Ammerschlucht
nach Rottenbuch

Rottenbuch
über Wildsteig, zur Wies und weiter nach Steingaden
und über Prem nach Lechbruck

Lechbruck
über den Auerberg nach Stötten, Bertoldshofen
nach Marktoberdorf

Marktoberdorf
nach Thalhofen, Geisenried, durch den Kempter Wald
nach Betzenried/Betzigau und Kempten

Kempten
über den Mariaberg nach Ermengerst, Buchenberg, Rechtis
und über den Sonneckgrat nach Weitnau

Weitnau
über Wilhams, Aigis, Trabers, Zell und Genhofen
nach Simmerberg

Simmerberg
über Weiler, Scheidegg und Oberstein
nach Möggers (Österreich), zum Pfänder und nach Bregenz

 

Höhenprofile

einer Wegvariante von München nach Bregenz

Wegbeschreibung Weginformationen Höhenprofil Unterkunftsliste Orginal GPS-Tracks
Münchner Jakobsweg-Zubringer Vorbemerkung zum Weg Praktische Hinweise Pilgerwoche 2010